Unser Rifugio

Das Rifugio „Oasi Argo“

Unser Rifugio „Oasi Argo“ in Cirò Marina ist eine Tierauffangstation, die mit vielen Opfern und harter Arbeit aufgebaut wurde.

Im Laufe der Jahre hat unser Rifugio über 2.000 Hunden ein vorübergehendes Zuhause gegeben und sie in neue, liebevollen Familien vermittelt.

Hier kümmert sich die Vereinsvorsitzende Caterina Semerano in der Tierauffangstation „Oasi Argo“ um etwa 250 Hunde aller Größen und Altersklassen: Vom kleinen hilflosen weggeworfenen Welpen bis hin zum alten Setter, der nach jahrelanger Arbeit dem Jäger nicht mehr dienlich ist und zum Sterben auf die Straße gesetzt wurde.

Die Hunde werden nicht nur gefüttert, sondern es wird auch auf ihre Gesundheit und ihre rassespezifischen Bedürfnisse Rücksicht genommen. 

Es gibt imemr viel zu tun: Viele Gehege und Zäune müssen nach der Überschwemmung im Jahr 2018 neu aufgebaut werden, es müssen schattenspendende Bäume gepflanzt und Bereiche noch asphaltiert werden. Kurz: Das Rifugio muss flutsicher gemacht werden, damit so eine Tragödie, wie 2018 nicht mehr passiert. 

Caterina Semerano kämpft seit über 30 Jahren für die Rechte der Tiere und für einen würdevolleren Umgang mit ihnen. Ihr Ziel ist es auch, die Menschen für einen respektvollen Umgang – vor allem mit Hunden – zu sensibilisieren. Das größte Ziel ist es jedoch, die Zahl der streunenden Hunde einzudämmen, die Opfer des Mangels an Zivilität, Liebe und Sensibilität wurden. Darin hat Caterina Semerano ihre Lebensaufgabe gefunden!

Täglich erreichen sie Meldungen über heimatlose, kranke, verletzte oder ausgesetzte Tiere. Dabei erhält sie keinerlei staatliche Unterstützung und wir sind gänzlich auf Spenden mitfühlender Tierfreunde angewiesen.