Der Auslandshund

Der Auslandshund

DER AUSLANDSHUND
Es ist nicht immer leicht mit einem Hund aus dem Tierschutz und jetzt sage ich dir warum:
Der Straßenhund wächst auf mit ständigen Existenzängsten.
Unsicherheit.
Ohne Liebe.
Ohne Geborgenheit.
Wenn er versorgt wird,
dann nur mit dem nötigsten.
Oft sind es Abfälle.
Wird er nicht versorgt,
bettelt er bei den Mächtigen um eine Mahlzeit.
Doch bekanntlich behandeln viele Menschen andere Lebewesen (im Übrigen auch andere Menschen) wie Dreck wenn sie wissen,
dass sie aus diesem jemand kein Nutzen ziehen können.
Also wird der Hund verjagt, weggetreten und misshandelt.
Hat der Straßenhund mal ein Zuhause wird er auch gerne für die Jagd „benutzt“ oder um den Hof zu bewachen.
Erfüllt er seinen Zweck nicht mehr,
behandelt man ihn wie ein Produkt aus dem Supermarkt das abgelaufen ist,
er wird entsorgt.
Dann wird er einfach bei 40 Grad im Schatten irgendwo an der Landstraße oder in einem Karton ausgesetzt.
Manche sind sogar so „nett“, sie bringen den Hund bis zur Auffangstation.
Dort ist er nun angekommen und wartet auf ein neues Zuhause.
Wäre ja nicht alles so schlimm,
wenn er nicht einer von hunderten Hunden wäre,
die auf ihr Glück warten.
Manche schaffen es sogar.
Sie finden nette Menschen in Deutschland die sich dazu entschieden einer verlorenen Seele eine Chance zu geben.
Doch dann ist es nicht immer leicht,
der Auslandshund kennt keine Kommandos,
kann noch nicht alleine bleiben und misstraut den Menschen.
Wenn er eine Zuneigung spürt, dann eher zu den Frauen.
Denn auch wenn die Männer nett zu ihm sind,
erinnert er sich bei dem Klang seiner tiefen Stimme an die Zeit auf der Straße.
Ja, es ist nicht immer leicht..
aber warum sollte man gerade so einen Hund adoptieren mit dem man offensichtlich Arbeit hat?
Das kann ich dir sagen.
Sie sind so treu, ehrlich und dankbar.
Obwohl sie teilweise wirklich schlechte Erfahrungen gemacht haben,
lieben sie dich bedingungslos.
Einfach weil sie noch so jede Kleinigkeit zu schätzen wissen. Nicht so wie viele andere Menschen.
Sie folgen dir auf all‘ deinen Wegen,
selbst wenn du noch so schlecht gekleidet bist, egal wie du aussiehst und wie klein dein Geldbeutel ist…
…sie lieben dich.
Jetzt wirst du mir bestimmt sagen:
„Ach, das habe ich bei meinem Hund vom Züchter auch.“
darauf und auf die Frage „warum einen Hund aus dem Tierschutz“
muss ich dir eine Gegenfrage stellen:
Warum möchtest du ein neues Leben schenken wenn du auch ein verlorenes Leben retten kannst?
Adoptiere einen Hund aus dem Tierschutz,
es wird nicht nur seine,
sondern auch deine Rettung.

 

Selene geht es besser

Selene geht es besser

Wir erinnern uns an die schöne Selene, die angefahren und am Straßenrand liegen gelassen von Caterina gefunden und gerettet wurde.
Selene geht es heute etwas besser und sagt DANKE an alle die für sie gespendet haben und danke auch an ihren Paten.
Selene befindet sich auf eine Pflegestelle in Nord italien, kann aber noch nicht selbständig laufen, braucht noch viele ärztliche Untersuchungen und viel Physiotherapie

Bitte unterstützt Selene weiter 🙏🏻😢

spenden@oasiargo-calabria.de

Cani dell‘OASI ARGO Calabria
DE33 6209 1600 0139 4300 08
GENODES1VMN

Welpe ins Rifugio geworfen

Welpe ins Rifugio geworfen

Nicht irgendwo ausgesetzt, aber über den Zaun ins Rifugio geworfen. Ein kleiner, ausgehungerter Welpe, der wohl unerwünscht war. Zum Glück hat Caterina ihn gefunden.

Jetzt wird das Baby erstmals behandelt, aufgepeppelt und bekommt bestimmt bald seinen Namen. Wir werden berichten….

Wer den kleinen Schatz unterstützen Möchte:

Unsere Bankverbindung:
Cani dell’OASI ARGO Calabria e.V.
DE33 6209 1600 0139 4300 08
GENODES1VMN

Paypal:
spenden@oasiargo-calabria.de

Neue Zäune und mehr Schattenplätze für unsere Hunde

Neue Zäune und mehr Schattenplätze für unsere Hunde

Das Oasi Argo braucht deine Hilfe: Zäune und Sonnenschutz dringend erforderlich

Wer Caterinas Rifugio schon einmal besucht oder sich mit dessen Geschichte auseinandergesetzt hat, der weiß, dass 2018 ein schreckliches Hochwasser das Oasi Argo heimgesucht hat (https://oasiargo-calabria.de/die-ueberschwemmung-2018/). Die immensen Schäden der Katastrophesind nicht nur finanziell, sondern noch heute auf dem Gelände der Tierauffangstation sichtbar.

Besonders betroffen sind beispielsweise die Zäune der großen Gehege, in denen die Hunde leben. Denn anders als in den vielen italienischen „Caniles“ (an Gefängnis erinnernde Hundeheime, in denen die Tiere oft auf engstem Raum, auf Beton und ohne Licht zusammenleben müssen), legt Caterina großen Wert darauf, dass die Bewohner ihres Rifugioordentliche Gehege haben. Das bedeutet: Genügend Platz im Freien, Pflanzen, Rückzugsorte wie Hütten oder Unterstände, ausreichend Schatten sowie saubere Trink- und Futterstellen.

Wer einmal selbst durch das Oasi Argo gelaufen ist, der sieht wie eindrucksvoll und individuell alle Gehege gebaut wurden. In jedem einzelnen finden sich liebevolle Details wieder (z.B. ein Teppich, mit Kies gefüllte Reifen zum Springen und Klettern, verschiedenste gebaute Häuschen oder Schlafstädten, Sichtschutz, Bäume, Sträucher, Gräser, Steine, Treppchen für Welpen oder kleinere Hunde etc.), welche zeigen wieviel Zeit und Liebe Caterina in das Wohlergehen der Hunde investiert.

Neben den zu erneuernden Zäunen, müssen außerdem weitere Hütten und schattenspendende Unterschlüpfe gebaut werden, da die Sommer in Kalabrien wirklich sehr heiß sind. Die Hunde freuen sich also wirklich sehr über jedes Schattenplätzchen. Und auch wenn es regnet, was im Winter und Frühjahr in Ciro Marina der Fall ist, brauchen die Vierbeiner genügend sichere Rückzugsorte.

Da es vor Ort leider zu wenige ehrenamtliche Helfer gibt und Caterina nicht alles alleine bewältigen kann, ist sie zwingend auf Spenden angewiesen, um Handwerker für die Arbeiten bezahlen zu können. Die Kosten dafür belaufen sich auf fast 9.000€ inkl. Materialkosten.

Wir freuen uns über jeden Einzelnen, der unseren Verein unterstützt und so einen kleinen Teil dazu beiträgt, dass unser Rifugio eine Traum-Oase für die vielen Hunde bleibt. Bereits kleine Spenden helfen unseren Hunden und sorgen dafür, dass die vielen bereits getätigten und noch anfallenden Arbeiten vorangehen.

Vielen Dank!


Unsere Bankverbindung:

Cani dell’OASI ARGO Calabria e.V.
DE33 6209 1600 0139 4300 08
GENODES1VMN

Paypal:
spenden@oasiargo-calabria.de

Kennwort: Ausbau Rifugio

Weitere Corona-Hilfe vom ETN

Weitere Corona-Hilfe vom ETN

Der ETN-Katastrophenfonds hilft in Zeiten der Corona-Krise! Tierschutzvereine, die durch die Pandemie in Not geraten sind, können beim ETN einen Antrag auf Unterstützung stellen – z.B. für Futter oder Medikamente.

Der ETN hat unser OASI ARGO ein weiteres Mal unterstützt und einen Monatsbeitrag an Futterkosten erstattet. Damit ist ein weiterer Monat an Futter sichergestellt, was in der momentanen Situation sehr schwierig ist.

Das gesamte Team des OASI ARGO bedankt sich ein weiteres Mal beim ETN für diesen tollen, unbürokratischen Einsatz und die Hilfe!

Gaspare im neuen zu Hause

Gaspare im neuen zu Hause

Unser Opa Gaspare, für den wir eifrig nach Paten gesucht haben, ist heute in seinem neuen zu Hause gesund und munter angekommen. Es geht ihm gut, er wurde von seinem neuen Rudel ganz toll aufgenommen und seine Freundin aus dem Rifugio – Desire – hat ihn auch ganz lieb begrüßt. Die beiden haben sich zwei Monate nicht gesehen…

Hier ein paar Eindrücke.